Wichtige Infos und Preise

 

Probezeit und Preise für Neuwagenmarkt.de

 

Kostenlose Probezeit

Wenn Sie nach Ablauf der kostenlosen Probezeit nicht beim Neuwagenmarkt.de bleiben möchten, endet die Probezeit automatisch und Ihre Angebote werden auf dem Neuwagenmarkt gesperrt.

Wenn Sie aber weiter beim Neuwagenmarkt.de bleiben wollen, faxen Sie bitte bis spätestens zum letzten Arbeitstag vor Ablauf der Probezeit eine unterschriebene Abbuchungserlaubnis zur S&S GmbH. In diesem Fall schließt sich an die Probezeit die reguläre Neuwagenmarkt.de-Teilnahme an, mit einer Mindestlaufzeit von nur drei Monaten. Anschließend kann von beiden Parteien in jedem Monat mit einer Frist von 14 Tagen zum jeweiligen Monatsende schriftlich gekündigt werden. Wir halten niemanden fest, sondern überzeugen durch Leistung.

Neuwagenmarkt.de All-inklusive-Preise (monatlich)

Zahl der Angebote / netto/mtl (brutto/mtl)

  • bis 250 Fzg. 120,- € mtl. (142,80 brutto)
  • bis 500 Fzg. 150,- € mtl. (178,50 brutto)
  • bis 750 Fzg. 180,- € mtl. (214,20 brutto)
  • bis 1000 Fzg. 210,- € mtl. (249,90 brutto)
  • bis 2000 Fzg. 250,- € mtl. (297,50 brutto)
  • über 2000 Fzg. 300,- € mtl. (357,00 brutto)

Einrichtungsgebühr (einmalig): 150,- € (178,50 brutto)

 

Zusätzliche Leistungen:

Bieten Sie Ihre Fahrzeuge auch über unsere Händler-Einkaufsbörse ELN an. Mehr... 

Sonderplatzierung auf Titel- oder Highlightseite pro Auto und Woche 5,- € (5,95 € brutto)

Angebot der Woche auf der Startseite als verstärkte Form der Sonderplatzierung pro Auto und Woche 20,00 € (23,80 € brutto)

Topanzeigen einzelner Angebote oben auf der entsprechenden Ergebnisliste pro Auto und Woche 5,- € (5,95 € brutto)

Individuelle Programmierleistungen auf Wunsch auf Anfrage.

 

Inbegriffen in diesen Neuwagenmarkt.de-Monatspreisen ist ein automatischer Internet-Kalkulator für Bestellbeispiele sowie die Veröffentlichung Ihrer Angebote auf derzeit folgenden Internet-Plattformen (weitere Kooperationen sind in Vorbereitung) :

nach oben

 

 

 

Wie kommen Ihre Daten in die Autobörse?

Folgende Eingabesysteme liefern speziell für Neuwagen eine gute Datenqualität, da auch das bestellbare Sonderzubehör eingegeben werden kann:
 
 
 

 

 


Weitere für Neuwagen und Bestellangebote geeignete Eingabeprogramme:
 
 
 

 

 

Insbesondere für Lagerfahrzeuge eignen sich auch folgende Datenformate:
 

Office-cat von Webmobil24.de
Office-cat ist die Fahrzeug- und Rechnungsverwaltung für Autohäuser und Kfz-Betriebe. Sie kann sowohl im Einzelplatzbetrieb, als auch im Mehrplatzbetrieb von mehreren Arbeitsplätzen aus gleichzeitig verwendet werden. Besonders vorteilhaft: Fahrzeug-Schnelleingabe über HSN/TSN. Bis zu 15 Fotos möglich. Einfache Erstellung von Preisschildern, Handzetteln, Checklisten etc. Weitere Informationen: http://wiki.webmobil24.com/index.php/Office-cat


 
   

 

  

oder über Schnittstellen:


  1. Direkt von Mobile.de oder im Mobile.de-Format
  2. Autoscout24-Format
  3. Individualschnittstellen, die wir für Sie entwickeln

nach oben

 

 

 

Autos günstig einkaufen im ELN (ECM Logistik Netz)

ELN ist unsere neue Händler-Einkaufsbörse für Neu- und Jungwagen mit der Premium-Garantie für sicheren Einkauf. Zielgruppe sind sämtliche Autohäuser Deutschlands, die an ein zweites Standbein denken. Denn die Vertriebsform der Zukunft heißt Mehrmarkenvertrieb. Mit dem ELN-Konzept können Sie von heute auf morgen tausende von Fahrzeugen im Mehrmarkenvertrieb anbieten!
Das ELN-Konzept: Mehrmarkenhandel leicht gemacht
  1. Zugang zur Händler-Einkaufsdatenbank www.eln.de. Freier Kontakt zu den anbietenden Großhändlern, freie Einkaufsmöglichkeiten, keine Provisionen, keine sonstigen Beschränkungen. Keine finanziellen Vorleistungen. Kein Einkaufsrisiko. Premiumgarantie für sicheren Einkauf.
  2. Vorselektion der vielen Angebote: Sie möchten nur Lagerfahrzeuge anbieten oder nur solche mit Bild, oder nur Jungwagen oder nur Neuwagen? Oder nur Bestellangebote? Alles kein Problem – Ihr Wunsch soll gelten! 
  3. Möglichkeit der freien Wahl und Kalkulation dieser Angebote für den eigenen Verkauf. Sie können tausende von Angeboten wählen und auf die Bau-reihe genau mit verschiedenen Aufpreisen versehen.
  4. Nachkalkulation Ihrer gewählten Angebote nach Großhändlern. So können Sie die Transportkosten aufgrund unterschiedlicher Entfernungen berücksichtigen. Oder Angebote eines bestimmten Großhändlers ganz ausschließen. Übrigens: Ihre Kalkulation wird ständig beibehalten, auch wenn der Großhändler die Angebote später ändert. Bei Hinzunahme neuer Angebote wird Ihr Aufpreis automatisch mit übernommen.
  5. Professionelle Darstellung der gewählten Angebote auf einer eigenen, automatischen ELN-Homepage. Mit komfortablen Datenbank-Suchfunktionen, mit Kalkulator bei Bestellbeispielen, mit übersichtlichem Bestellformular für das konfigurierte Wunschauto. Alles inbegriffen.
  6. Zusätzliche Darstellungsmöglichkeit aller sonst noch wichtigen Verkaufsinformationen auf dieser ELN-Homepage (z.B. Firmendaten, Besondere Vorteile, Häufige Fragen oder AGB). Die automatische ELN-Homepage ist Ihr lebendiger, stets aktueller Verkaufskatalog gegenüber dem Endkunden!
  7. Zusätzliche Möglichkeit, die Fahrzeugangebote der ELN-Homepage auch auf Ihre eigene Homepage einzubetten (externe Verlinkung). Dabei kann die Darstellung farblich perfekt an Ihr Design angepasst werden. Alles ohne Mehrkosten!
  8. 14-tägiger Newsletter mit den besten Sonder-Einkaufsangeboten unserer Großhändler.
  9. Recht auf Firmenausstattung als Mehrmarken Center auf Basis unseres geschützten Logos “Euro Cars Mehrmarken Center”. Als ELN-Teilnehmer können Sie alle Werbematerialien vom Visitenkärtchen bis zu großen Fahnen bequem in unserem Shop www.ecmc-shop.de bestellen und nutzen. So zeigen Sie Ihrem Kunden Kompetenz und die Teilhabe an einer großen Gemeinschaft.
  10. Angebot einer Soforthomepage, die keine Wünsche offen lässt. Farben, Einteilung und Texte auf Ihrer Soforthomepage können Sie selbst jederzeit und einfach ändern!
10 Punkte, die Freude machen!
Infos und Anmeldung zur kostenlosen Probezeit unter: www.eln.de

nach oben

 

 

 

Allgemein über Neuwagenmarkt.de

Neuwagenmarkt.de bietet seit Februar 1997 Neuwagen im Internet an und gehört damit zu den Pionieren der Kfz-Vermarktung per Internet. In solidem, kontinuierlichen Wachstum (ohne Start-up-Millionen) hat sich die Datenbank einen guten Ruf in der Branche für Servicefreundlichkeit, Kundenanfragen und Verkaufserfolge erworben. Neuwagenmarkt.de ist Deutschlands größte "Spezialdatenbank für besonders preiswerte Neu- und Jungfahrzeuge".

nach oben

 

 

 

Perfekt bei Neuwagenmarkt.de: Kalkulator + Datenbankfunktionen für Ihre eigene Homepage

Ab sofort können unsere Teilnehmer die Kalkulatorfunktion sowie alle Such- und Sortierfunktionen der Neuwagenmarkt.de-Datenbank in ihre eigene, individuelle Homepage integrieren - ohne Hinweis auf Neuwagenmarkt.de! Auf Wunsch liefern wir ohne Mehrkosten eine zusätzliche Datei zur perfekten farblichen Anpassung.
Im Unterschied zu einem normalen Link haben wir dabei folgende Änderungen getätigt:
  • Werbung rausgenommen
  • Weiterleitungsfunktion rausgenommen
  • Copyrightzeile rausgenommen
  • Überschrift abgeändert
  • Kontaktaufnahmetext angepasst
  • Ergebnistabelle angepasst (Hdl + PLZ raus)
  • Highlights-Erläuterungstext angepasst
  • Navigation des Buttons angepasst
  • Kunden-Anfrageformular abgeändert
Die beschriebenen Funktionen bieten wir für nur 20,- Euro + MwSt/mtl an.

nach oben

 

 

 

Besucherstruktur

Neuwagenmarkt.de hat über 230 angeschlossene Händler und täglich 11.000-12.000 Besucher auf der Datenbank. Wir arbeiten kontinuierlich daran, die Datenbank noch schneller und bedienungsfreundlicher zu machen. Da es bei uns nichts anderes als Neuwagen gibt, erwarten unsere Besucher auch genau das und nichts anderes. Ihr Angebot trifft also auf eine lupenreine Zielgruppe ohne Streuverluste. Es sind zu 90% Männer mit überdurchschnittlich hohem Einkommen, flexibel, wechselbereit, technisch gut ausgestattet, häufig Clever-Käufer die nach dem besten Preis suchen.

nach oben

 

 

 

Tägliche Kundenanfragen vom Neuwagenmarkt.de-Marktplatz

Bei Neuwagenmarkt.de hat der Kunde verschiedene Möglichkeiten, sein Wunschauto zu finden und mit dem Händler in Kontakt zu kommen.
  1. Freie Mailanfrage. Eine von den Besuchern häufig genutzte Form der Kontaktaufnahme. Man trägt seinen Fahrzeugwunsch in ein Formular ein (z.B. Opel Vectra 1,6) und erhält am Ende eine Auflistung aller Neuwagenmarkt.de-Händler, die - in diesem Fall - Opel liefern können. Die Liste ist nach Postleitzahlen geordnet, so kann der Kunde leicht die Händler in seinem Großraum anklicken. An alle angeklickten (durchschnittlich 27) Händler geht dann seine Mailanfrage. Wenn Sie als Händler die gängigen Massenhersteller anbieten, können Sie täglich mit 20-30 solcher freien Mailanfragen rechnen. Allein die Marken und Modelle des VW-Konzerns ziehen etwa 40% aller freien Anfragen auf sich.
  2. Direktanfragen. Direktanfragen sind solche, bei denen der Kunde exakt auf ein von Ihnen angebotenes Modell klickt. Diese Art der Anfragen ist für Sie ungleich wertvoller als eine freie Anfrage, aber auch deutlich seltener. Die Zahl der Direktanfragen hängt ab von der Zahl Ihrer Angebote bei Neuwagenmarkt.de und von Ihren Angebotspreisen. Wenn Sie z.B. 20 Angebote eingegeben haben, werden Sie weniger Direktanfragen bekommen, als wenn Sie 800 Autos eingestellt haben.
  3. Weiterleitungen. Ebenfalls sehr häufig. Bei jeder Direktanfrage wird der Kunde gefragt, ob er zu diesem Angebot auch Alternativangebote haben möchte. Klickt er auf ja, wird seine Anfrage inkl. Preis (aber ohne Händleradresse) an alle Händler weitergeleitet, die ebenfalls Modelle dieses Herstellers liefern können. Das Programm sieht dazu nach, wer von den Händlern in seiner Eingabesoftware ("PS-Manager") diesen Hersteller als "lieferbaren Hersteller" angeklickt hat. Es hätte ja keinen Sinn, wenn Sie Audi-Anfragen bekommen, obwohl Sie Audi gar nicht liefern können. Wer die Weiterleitungsfunktion nicht haben will, kann sie für sich auch abschalten lassen.
  4. Telefon und Homepage. Selbstverständlich kann und wird der Kunde Sie auch direkt anrufen. Sie sollten deshalb wärend der Geschäftszeiten unbedingt telefonisch erreichbar sein, zumindest einen Anrufbeantworter haben. Viele Kunden sehen sich auch die Neuwagenmarkt.de-Infoseite eines Händlers an. Deshalb lohnt es sich, dort in netten Worten über die eigenen Vorteile zu berichten. Von der Neuwagenmarkt.de-Infoseite springen viele Kunden dann auf die Originalhomepage des Händlers und machen nicht selten von dort aus den Kauf perfekt. Viele Händler sagen: "Am meisten verkaufe ich über meine eigene Homepage". Im Endeffekt ist das richtig. Es sagt nur nichts darüber aus, woher die Besucher auf der eigenen Homepage gekommen sind. Versuche haben ergeben, dass die Besucherzahl auf der eigenen Homepage drastisch eingebrochen ist, nachdem bei Neuwagenmarkt.de gekündigt wurde. Nach Wiederaufnahme der Neuwagenmarkt.de-Mitgliedschaft stieg die Besucherzahl wieder an.

nach oben

 

 

 

GVO - Lohnt der EU-Fahrzeughandel auch in Zukunft?

Die Gruppenfreistellungsverordnung GVO ist eine Ausnahmegenehmigung vom allgemeinen Kartellverbot (Art. 81 EG-Vertrag) und erlaubt die Einrichtung selektiver oder exklusiver Vertriebssysteme durch die Hersteller. Die alte GVO lief Ende September 2002 aus. Seitdem gibt es ein etwas liberaleres System.
Seit Jahren rumort es in der Autobranche. Ganze Händlernetze wurden und werden gekündigt, Margen gekürzt, Bedingungen verschlechtert, kleinere Händler durch größere ersetzt. In dieser Situation der Verunsicherung suchen viele Vertragshändler ein zusätzliches Standbein. Bereits gekündigte Händler orientieren sich auf dem EU-Markt, um ihre Kunden weiter bedienen zu können. Für solcherlei Zukäufe und für den Einstieg in den zukunftsträchtigen Mehrmarkenhandel empfehlen wir unser ELN-Konzept auf www.eln.de.
Kann man aber auch in Zukunft von Preisunterschieden innerhalb Europas ausgehen - oder droht der Einheitspreis auf allen Märkten? In einem so vielfältigen Gebilde wie der EU (jetzt auch noch mit neuen Mitgliedern), wird es niemals Einheitspreise geben. Dafür sind die einzelnen Märkte und die Steuergesetzgebungen zu unterschiedlich. Sie anzugleichen, wird nunmehr seit rund 40 Jahren versucht. Ohne Erfolg.

nach oben

 

 

 

Gründe für die großen Kfz-Preisunterschiede in Europa

Die Preisunterschiede (10-30%, in Einzelfällen auch mehr) haben hauptsächlich 2 Gründe:
  1. Die unterschiedliche Kaufkraft von Portugal bis Hamburg
  2. Die unterschiedliche Besteuerung in den verschiedenen Ländern (z.B. 100% Luxussteuer).
Porsche im Premiumsegment kann solche Gegebenheiten ignorieren. Einen Porsche braucht man nicht, einen Porsche will man. Deshalb verlangt Porsche als einziger Hersteller in allen Ländern den selben Preis.
In den Volumenmarken vom Kleinwagen bis zur Mittelklasse sieht es anders aus. Da kämpfen die Hersteller in jedem nationalen Markt um Marktanteile. Dieser Kampf wird notgedrungen über den Preis ausgefochten. So lange Kaufkraft und Besteuerung noch so weit auseinander liegen, werden immer Preisunterschiede bleiben, wenn auch vielleicht nicht ganz so krass wie heute. Die EU bemüht sich seit 40 Jahren um steuerliche Angleichung ihrer Mitgliedsländer - mit wenig Erfolg.
Inzwischen kamen wieder neue Mitgliedsstaaten zur EU. Die neuen östlichen Länder bilden neue, interessante Märkte mit sehr unterschiedlicher Kaufkraft (aber insgesamt hohem Aufnahmevermögen). Das Spiel geht wieder von vorne los.
Kurz: Es wird immer Preisunterschiede in Europa geben, die für den freien Handel lohnend sind und vom Verbraucher honoriert werden.

nach oben